SPORT NANKA-CUP war ein voller Erfolg

Nach einem Jahr Corona bedingter Pause fand am letzten September-Wochenende zum zweiten Mal der Sport Nanka-Cup für Damenmannschaften statt.

Mit dieses Mal 14 Mannschaften hat sich die Abteilung ein Mammutprogramm vorgenommen. Aufgrund der noch geltenden Corona Beschränkungen galt es sowohl  beim Spielbetrieb als auch bei der Bewirtung auf besondere Maßnahmen zu achten. Die Teams mit weiter Anreise aus Traiskirchen (Österreich), die Reinickendorfer Füchse aus Berlin und der TV Bad Mergentheim waren bereits ab Freitagabend vor Ort und nutzten dann am Abend auch die ihnen gebotene Möglichkeit in der Realschule zu trainieren.

Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ in zwei Gruppen mit je sieben Teams, aufgeteilt nach Spielklassen (Bezirksklasse bis Landesliga und Kreisklasse bis Kreisliga).

In der Gruppe A trafen die Gastgeberinnen des TC Höchstadt 1 am Samstag auf den ATSV Oberkotzau (2:0), die DJK Allersberg (1:1) und die GLVC Sachsen West (0:2). In allen Spielen gegen die meist höherklassigen Mannschaften konnten sie die im Training eingeübten Angriffsvarianten unter Wettbewerbsbedingungen testen und anwenden. Dass Trainer Michael Marik in den vergangenen Monaten darauf und auch auf eine gute Blockarbeit sehr viel Wert gelegt hat, zeigte sich im Laufe des Tages immer öfter. Gegen den Bezirksligsten aus Allersberg konnten die TC-Damen einen Satz für sich entscheiden und gegen den Landesligisten GLVC Sachsen verloren sie beide Sätze jeweils nur knapp. Am Sonntag folgten dann die Spiele gegen den BSV Bayreuth 2 (1:1), die Volleycats Traiskirchen (0:2) und die Reinickendorfer Füchse auch Berlin (1:1). Die Abschlusstabelle wollte es, dass anschließend im Platzierungsspiel um Platz fünf der TC erneut auf die neuen Freunde aus Berlin traf. Dieses Mal gewannen sie sicher mit 2:0 und verwiesen die Füchse damit auf Platz sechs. Trainer Marik zeigte sich am Ende des Turniers größtenteils zufrieden mit der gezeigten Leistung, fand aber neue Ansatzpunkte für das kommende Training, um noch den einen oder anderen Schwachpunkt bis zum Beginn der Saison auszumerzen. Sieger der Gruppe A wurde der BSV Bayreuth 2, der im Endspiel GLVS Sachsen West knapp mit 2:0 besiegen konnte.

In der Gruppe B spielten Höchstadt 2 und Höchstadt 3 gegen den TV Riedenburg, den TV Erlangen 4, Bayreuth 3, TSV Zirndorf und den TV Bad Mergentheim. Da beide Teams neu zusammengestellt wurden, lag die Priorität zunächst darauf, vor allem das neue Spielsystem einzustudieren und als Mannschaft zusammenzufinden. Im Verlauf des Turniers funktionierte das immer besser, sodass auch hier interessante Spiele zu verfolgen waren. Am Ende spielten die beiden TC-Mannschaften in ihrem letzten Turnierspiel um Platz fünf und sechs. Höchstadt 2 setzte sich dabei in einem spannenden Spiel knapp durch und konnte sich somit vor der Dritten platzieren. Sieger in dieser Gruppe war der BSV Bayreuth 3, sodass beide Bayreuther Teams jeweils den Pokal mit nach Hause nehmen konnten. Aber auch alle anderen Spielerinnen gingen nicht mit leeren Händen, denn das Organisationsteam konnte jeder Mannschaft Preise überreichen.

Bei der abschließenden Siegerehrung sah man nur strahlende Gesichter. Alle Spielerinnen waren froh, dass sie endlich mal wieder gegen andere Teams antreten konnten. Die teilnehmenden Mannschaften waren dann auch voll des Lobes über die tolle Organisation. Bedingt durch Corona musste das TC-Team in diesem Jahr zusätzliche Hygienemaßnahmen berücksichtigen. Neben der Versorgung während der Spiele in der Realschule musste auch die Mammutaufgabe in der Aischtalhalle bewältigt werden. Dort übernachteten acht Mannschaften, deshalb musste sowohl zweimal Frühstück als auch ein Abendessen geplant und vorbereitet werden. Zum Ausklang des Samstags sorgte schließlich noch ein DJ für beste Stimmung und ließ viele nochmal das Tanzbein schwingen. Aber die großartige Organisation im Vorfeld zahlte sich aus und alles klappte bestens.

Platzierung Gruppe A:                              Platzierung Gruppe B

1. BSV Bayreuth 2                                           1. BSV Bayreuth 3

2. GLVC Sachsen West                                    2. TV Bad Mergentheim

3. DJK Allersberg                                             3. TSV Zirndorf                        

4. Volleycats Traiskirchen                                 4. TV Riedenburg

5. TC Höchstadt 1                                            5. TC Höchstadt 2

6. Reinickendorfer Füchse                                6. TC Höchstadt 3

7. ATSV Oberkotzau                                        7. TV Erlangen 4